Slings Myofasziales Training

 

Der Begriff „Slings” bezieht sich auf die myofaszialen Meridiane, also die langen und zusammenhängenden Ketten, die aus Muskulatur und Faszien bestehen. Diese Ketten, oder eben Slings, durchziehen den Körper von den Zehen bis zum Kopf. Sie tragen massgeblich zur Haltung, Bewegungseffizienz und zum sensorischen Bewusstsein bei. Mit anderen Worten: Wie du stehst, bewegst und wahrnimmst, wird von deinen myofaszialen Strukturen beeinflusst.

 

Slings basiert auf aktueller Wissenschaft, ganzheitlicher Anatomie und myofaszialen Trainingsprinzipien und bezieht verschiedene Bewegungspraktiken sowie spezifische Körperarbeitstechniken mit ein. Slings eignet sich für unterschiedliche Trainingsstufen und kann verschiedenen Leistungsniveaus angepasst werden.

Das klar sequenzierte Training wird auf einer Matte ausgeführt. Mit Hilfe verschiedener Bälle werden die Blut- und Sauerstoffzirkulation sowie die Körperwahrnehmung verbessert. Der Energiefluss wird angeregt und verspannte Bereiche werden mit Druck- und Gleitbewegungen gelöst. Langsame und konzentrierte Übungen wechseln sich mit rhythmischen, energiegeladenen Bewegungen ab und steigern so den Bewegungsfluss sowie dynamische Stabilität, Kraft und Flexibilität.

 

 

Das Slings-Training wird ins normale Pilates mit eingebaut.