Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Kurse

Einstieg

Der Einstieg in einen Kurs ist nach Absprache jederzeit möglich. Voraussetzung dafür sind freie Plätze und die gesundheitliche Eignung. Bei Unsicherheit empfiehlt inMotion die Meinung eines Facharztes einzuholen.

Für einen optimalen Einstieg empfiehlt inMotion den Besuch einer privaten Einführungslektion. Termine dafür nach Vereinbarung.

 

Abonnemente

Sämtliche Abos sind persönlich und nicht übertragbar. Wird das Abo nicht genutzt, bzw. der Kurs nicht besucht, besteht kein Anspruch auf Reduktion oder Rückerstattung des Beitrages.

Gebuchte Abonnemente (ausser bewegte Schwangerschaft und Rückbildung) werden nach deren Ablauf automatisch verlängert, es sei denn, sie werden 14 Tage vor Ablauf gekündigt.

 

Kurse/Abwesenheit einzelner Lektionen

In der Regel schreibt man sich in einen bestimmten Kurs ein. In Ausnahmefällen, z.B. durch unregelmässige Arbeit, und nur auf Absprache können verschieden Kurse besucht werden.

Die Abwesenheit muss spätestens zwei Stunden vor der Lektion gemeldet werden. Ansonsten wird die Stunde verbucht.

 

Krankheit/Schwangerschaft

Im Krankheitsfall kann das Abo hinterlegt werden. Voraussetzung ist die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses.

Bei einer Schwangerschaft kann das Abo bis zur Wiederaufnahme hinterlegt werden.

 

Kursgeld

Die aktuellen Preise können unter www.motion-in.ch/preise eingesehen werden.

Das Kursgeld ist entweder zu Beginn des Kurses in bar, mit Einzahlungsschein, per Post oder e-banking zu bezahlen. Die Zahlungsfrist beträgt max. 30 Tage. Keine Ratenzahlung möglich.

 

Ferien/Ausfall von inMotion

Das inMotion-Programm geht von 46 Kurs-Wochen aus.

Im Falle von Reduzierungen und Betriebszeiten-Änderungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Die offenen Lektionen können in diesem Fall in einem anderen Kurs besucht werden.

Bei Abwesenheit der Kursleitung ist inMotion bemüht eine Vertretung zu stellen. Im Notfall wird die Stunde storniert. Die offene Lektion kann in einem anderen Kurs besucht werden.

 

Verletzungen/Versicherung/Haftung

Allfällige Verletzungen und körperliche Beschwerden sowie eine Schwangerschaft sind der Kursleitung mit zu teilen.

Für Verletzungen während dem Training übernimmt inMotion keine Haftung. Für eine entsprechende Versicherung bist du selber verantwortlich.

inMotion übernimmt keine Haftung für Unfall, Diebstahl, Sachschaden und persönliche Effekte.